- SG Hirschberg / Rosenthal Blankenstein

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

1. Mannschaft
Spielberichte
Kreisoberliga Jena / Saale-Orla 2017/2018



SG FSV Hirschberg - SG SV Grün-Weiß Tanna 4:1 (1:0)

Favorit setzt sich durch

Bad Lobenstein. Tannas Spielertrainer Tino Kaiser zeigte sich trotz der Niederlage „mit der Mannschaftsleistung zufrieden, das Ergebnis war am Ende zu hoch“. Vor allem in der ersten halben Stunde und nach dem Anschlusstor in der 2. Halbzeit waren die Grün-Weißen ebenbürtig und leisteten harten Widerstand. Die Kaiser-Elf stand von Beginn an sehr kompakt, verschob gut und zwang damit die Heinisch-Elf immer wieder zu Quer- und Rückpässen. Die Platzherren hatten zwar mehr Ballbesitz, doch aus dem Spiel heraus gelang ihnen so gut wie nichts. Der erste nennenswerte Abschluss war ein Freistoß von Hoffmann in der 17. Minute, doch der diesmal im Tor stehende Stiller ließ sich nicht überraschen. Auf der anderen Seite konnte sich aber auch Tannas Offensive kaum in Szene setzen. Nur Thrum kam in guter Position zum Schuss, brachte aber keinen Druck hinter den Ball. In der letzten Viertelstunde vor der Pause wurde aber Hirschberg stärker. Ab da spielten sie auf dem glatten Geläuf schneller, präziser und gewannen im Mittelfeld immer mehr Zweikämpfe. Der Druck wurde fortan größer. Konnten die Grün-Weißen einen Hoffmann-Schuss gerade noch blocken, so war Hoffmann in der 30. Minute mit einem Flachschuss von der Strafraumgrenze erfolgreich. Kurz vor der Pause hatte Hammerschmidt noch eine gute Freistoßmöglichkeit, doch Stiller zeigte sich auf den Posten. Als kurz nach Wiederanpfiff der agile Najat Abdullah mit einer Bogenlampe auf 2:0 erhöhte, schien die Partie entschieden. Doch Tanna steckte nicht auf und kämpfte sich ins Spiel zurück. Golditz setzte gegen Keeper Kliem nach und erzielte den Anschluss (56.). „Danach war das Spiel wieder offen“, so Hirschbergs Trainer Frank Heinisch. Es lag sogar der Ausgleich in der Luft. Doch der allein aufs Tor laufende Golditz ließ sich zu weit abdrängen und Kaisers Kopfball strich knapp am Tor vorbei. Da die Grün-Weißen alles nach vorn warfen, Kaiser sich immer mehr in die Offensive einschaltete, ergaben sich für die Hirschberger Konterchancen, die sie kurz vor Spielschluss zur Entscheidung nutzten. In der 84. Minute wurde Hammerschmidt von Gäbelein in den Raum geschickt und der Torjäger ließ sich die Chance nicht entgehen, der kurz danach noch einmal am Reflex von Stiller scheiterte. Nach einem Tannaer Ballverlust setzte Kad in der 90. Minute den Schlusspunkt unter einem „insgesamt verdienten Sieg“, wie Hirschbergs Trainer einschätzte.

2. Spieltag SG I - FSV Schleiz II 2:1 (18.08.2017)

Am Freitag stand für die SG Hirschberg/ Rosenthal Blankenstein das Oberland-Derby gegen den FSV Schleiz II an.
Die Heinisch-Elf war in der 1. Halbzeit klar überlegen und hatte etliche Chancen, die leider nicht effektiv genutzt wurden. In der  10. Minute passte Michael Kersten auf Tobias Kad, der dann den verdienten Führungstreffer erzielte, somit stand es nun 1:0. Dann gab es in der 16. Minute nach einem Foulspiel gegen die SG einen Elfmeter, doch auch diesmal sollte das Glück nicht auf der Seite von der Heinisch-Elf liegen, denn Kersten konnte den Elfmeter nicht verwandeln. So durchzog sich dann die gesamte 1. Halbzeit mit Großchancen von Gottschalk, Kersten, Kad und Gäbelein. Die 2. Halbzeit beginnt und man merkte sofort das die SG noch nicht richtig wach war. Sie gaben das Spiel aus der Hand und der FSV Schleiz II versuchte dies für sich zu nutzen. Doch nachdem Kersten nur etliche Bälle gegen den Pfosten oder über das Tor brachte, sollte er in der 59. Minute dann doch belohnt werden und der Ball landet im Tor. Somit steht es nun 2:0 für die SG Hirschberg/ Rosenthal Blankenstein. Dennoch gelang es nur wenige Minuten später dem Schleizer Marcus Kunte den Anschlusstreffer zu erzielen. 
Nun sollte jedoch aus dem schönen Fußballwetter ein kleines Unwetter werden. Der Regen war so stark, dass das Spiel für ein paar Minuten unterbrochen werden musste, doch an einen Spielabbruch war nicht zu denken. Es wirkte nach dem Wiederanpfiff eher so, als hätte der Regen die SG wieder wach gerüttelt; so kam es, dass in den letzten Spielminuten noch  ein paar Großchancen entstanden, die aber leider zu keinem weiterem Tor führten. So gewannen die Oberländer das Derby mit 2:1 zum Wiesenfest in Hirschberg.
Nächste Woche am 26.08.2017 ist die Spielgemeinschaft bei der SG SV Grün-Weiß-Tanna um 15:00 Uhr zu Gast.

1. Spieltag SV Jenapharm Jena - SG I 5:1
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü